Alles rund um das Team der Profimannschaft
neumühler
Beiträge: 13
Registriert: 9. April 2019, 22:30

Niederlagenserie

Beitrag von neumühler » 1. Dezember 2019, 18:46

Und jetzt auch noch die Klatsche gegen die schuppigen Nordlichter.....
Ist denen eigentlich bewusst dass sie die eh schon spärlich gefüllte Halle
immer leerer und leerer spielen?
Woran liegt das? Nach 8 Siegen am Stück kann man doch nicht das Eishockey verlernen, oder?
Fragen über Fragen. Es müsste mal langsam was passieren denn das Potential sollte auf
jeden Fall vorhanden sein. Kein Zweikampfverhalten, unterirdisches Überzahlspiel, eine
Passgenauigkeit wie bei den Bambinis und unkonzentriert wie nach einer Sauftour.
Das Trainerteam sollte eigentlich wissen wo man da ansetzen muss.
Wie seht Ihr das?

firechief
Beiträge: 10
Registriert: 5. Juni 2019, 21:40

Re: Niederlagenserie

Beitrag von firechief » 1. Dezember 2019, 19:16

Hallo,

vielleicht kann man die Reihen ja noch ein paarmal umstellen, so dass nachher keiner mehr weiss , wohin die Pässe gehen sollen. Da passte doch Freitag nichts zusammen. Drei Trainer und zwei davon nach so vielen Jahren als Spieler / Trainer immer noch keine Ideen und Augen für Laufwege , Aufbaupässe usw. Ich fasse es nicht, das das die Mannschaft ist, die ne Serie mit dem Topspiel gegen HEV hingelegt haben. sobald ne Mannschaft extrem vorcheckt , geht bei uns nix mehr und noch weniger. Wo sind unsere Torschützen, wo ist Pisarik, unglaublich.
Habe fettich :oops:

LynnPowis
Beiträge: 76
Registriert: 31. März 2019, 13:15

Re: Niederlagenserie

Beitrag von LynnPowis » 1. Dezember 2019, 19:22

Ich gehe mal davon aus das die Spieler keine Lust drauf haben dass unsere Übungsleiter diktieren wollen wer mit wem in einer Reihe zu spielen hat.
Natürlich kann man jetzt sagen "seit wann stellen die Spieler selbst die Reihen zusammen".
Das ist aber in vielen Mannschaften so.
Und wenn es Erfolgreich ist, heiligt der Erfolg die Mittel.
Für mich ist das die plausibelste Erklärung zum Saisonverlauf.
Warum man einen Christian Wendler am WE aus dem Kasten nimmt wo er die Spiele davor ein mehr als sicherer Rückhalt war, wissen nur Egen und Hegen.
Nicht nur das man Wendler damit vollkommen zu Unrecht aus dem Team nimmt, tut man dem Eddie damit auch keinen Gefallen, mal ganz abgesehen davon dass solche Aktionen zu Unfrieden im Team und zu Grüppchenbildung führen.
Der Faktor der gar nicht passt sind unsere Trainer.
Ein Erfolgreiches Team zu verändern, wie in allen letzten Spielen getan, zeigt den Spielern eigentlich nur das die Trainer kein Vertrauen in die Spieler haben.
Warum wir mit drei Reihen spielen, wo man doch selber immer das Powerhockey mit 4 Reihen die Gegner an die Wand zu spielen hervor hebt ist mir absolut unverständlich.
So wird das nix wage ich zu prognostizieren wenn die beiden vor 30 Jahren in der Entwicklung stehen gebliebenen Trainer weiter beschäftigt.
Ich an R. P. Stelle würde mich auf jeden Fall fragen ob das Geld was investiert wurde so wie es aktuell läuft nicht einfach zum Fenster raus geworfen ist.
Tippe mal nächste Woche gegen Krefeld kommen maximal 500 Zuschauer.

Shorthander
Beiträge: 28
Registriert: 10. April 2019, 22:39

Re: Niederlagenserie

Beitrag von Shorthander » 1. Dezember 2019, 19:33

Ich sehe das genauso. In der Mannschaft steckt so viel mehr. Ich hoffe Ralf analysiert die aktuelle Situation...richtig.

Benutzeravatar
Ogilthorpe
Beiträge: 97
Registriert: 31. März 2019, 14:38
Wohnort: Voerde

Re: Niederlagenserie

Beitrag von Ogilthorpe » 2. Dezember 2019, 08:23

LynnPowis hat geschrieben:
1. Dezember 2019, 19:22
Ich gehe mal davon aus das die Spieler keine Lust drauf haben dass unsere Übungsleiter diktieren wollen wer mit wem in einer Reihe zu spielen hat.
Natürlich kann man jetzt sagen "seit wann stellen die Spieler selbst die Reihen zusammen".
Das ist aber in vielen Mannschaften so.
Und wenn es Erfolgreich ist, heiligt der Erfolg die Mittel.
Für mich ist das die plausibelste Erklärung zum Saisonverlauf.
Warum man einen Christian Wendler am WE aus dem Kasten nimmt wo er die Spiele davor ein mehr als sicherer Rückhalt war, wissen nur Egen und Hegen.
Nicht nur das man Wendler damit vollkommen zu Unrecht aus dem Team nimmt, tut man dem Eddie damit auch keinen Gefallen, mal ganz abgesehen davon dass solche Aktionen zu Unfrieden im Team und zu Grüppchenbildung führen.
Der Faktor der gar nicht passt sind unsere Trainer.
Ein Erfolgreiches Team zu verändern, wie in allen letzten Spielen getan, zeigt den Spielern eigentlich nur das die Trainer kein Vertrauen in die Spieler haben.
Warum wir mit drei Reihen spielen, wo man doch selber immer das Powerhockey mit 4 Reihen die Gegner an die Wand zu spielen hervor hebt ist mir absolut unverständlich.
So wird das nix wage ich zu prognostizieren wenn die beiden vor 30 Jahren in der Entwicklung stehen gebliebenen Trainer weiter beschäftigt.
Ich an R. P. Stelle würde mich auf jeden Fall fragen ob das Geld was investiert wurde so wie es aktuell läuft nicht einfach zum Fenster raus geworfen ist.
Tippe mal nächste Woche gegen Krefeld kommen maximal 500 Zuschauer.
Trifft den Nagel wohl auf den Kopf !!!!

Leider ist ein ehemaliger Topspieler nicht unbedingt ein guter Trainer.

Für mich der Lothar Matthäus des Eishockeys.

Dazu noch der für mich unerklärliche Totalausfall, seit Anfang der Saison ,von Pisarik.

Was ist da los ?????

Ebenso eine Defense die den Namen nicht verdient.

19 Gegentore in 5 Spielen sagt alles.

Leider ist Gärtner genauso ein Ausfall wie Pisa.

Hoffe auf irgendein Zeichen...allein der Glaube fehlt mir.

Könnte bitter werden für uns.


Der

Ogie
Von allen Dingen die mir abhanden gekommen sind habe ich am meisten an meinem Verstand gehangen (Ozzy Osbourne)

LynnPowis
Beiträge: 76
Registriert: 31. März 2019, 13:15

Re: Niederlagenserie

Beitrag von LynnPowis » 2. Dezember 2019, 11:00

Wenn ich mir die Kommentare bei Fatzebukk so durchlese, dann frage ich mich auch manchmal was manche da so meinen was für eine Truppe wir haben.
Das beginnt bei Aussagen wie: Torschuss kann man nicht trainieren, geht weiter mit wenn mal ein Spieler ausfällt wg. Krankheit ist Reihen wechseln doch super, und krönt dann in, der DEL und NHL wechseln die Trainer auch häufig die Reihen.
Wobei Spieler/Reihen tauschen wegen Krankheit ja noch Sinn macht.
Allerdings ist es ein Unterschied ob ich als Trainer meinem Spieler sage du spielst jetzt für XY in Reihe drei weil der krank ist oder sage du bist jetzt mal in drei und XY geht in Reihe.

firechief
Beiträge: 10
Registriert: 5. Juni 2019, 21:40

Re: Niederlagenserie

Beitrag von firechief » 2. Dezember 2019, 18:46

Hi,
Reihen wegen Krankheit umstellen ist doch kein Thema, aber wenn die nicht krank sind und in anderen Konstellationen spielen ???
Auch mal einen gute Stürmer in einer zweiten anderen Reihe spielen zu lassen, 1. und 3. Reihe geht ja auch , aber ich durfte hier ja auch schon eingespielte Reihen anderer Vereine bewundern, da stimmt vieles mehr .
Wir hatten auch mal ein paar Spiele einen vor dem Tor stehen, Mann ,dachte ich, endlich nach gefühlt zig Spielzeiten... Wo sind sie jetzt : drehen Kringel in den Ecken, versuchen aus spitzesten Winkeln ein Tor zu schiessen , woher kommen alle diese Pfostenschüsse ? Mal einen an die blaue stellen, dann hört evt auch mal dieses vorchecking weg, aber scheint keiner zu sehen.
Noch ist Zeit !

Benutzeravatar
Ogilthorpe
Beiträge: 97
Registriert: 31. März 2019, 14:38
Wohnort: Voerde

Re: Niederlagenserie

Beitrag von Ogilthorpe » 3. Dezember 2019, 08:11

Wichtig wäre es die Defense zu stabilisieren, dazu müssten 2 neue her.

Ist schwer weiß ich aber wenn du im Schnitt 4-5 Gegentore bekommst, musst du vorne 5-6 Buden machen.

Ergebnis ist ja bekannt.

Deswegen ohne halbwegs funktionierende Abwehr stellen wir uns immer selbst ein Bein.

Gruss

der

Ogie
Von allen Dingen die mir abhanden gekommen sind habe ich am meisten an meinem Verstand gehangen (Ozzy Osbourne)

LynnPowis
Beiträge: 76
Registriert: 31. März 2019, 13:15

Re: Niederlagenserie

Beitrag von LynnPowis » 3. Dezember 2019, 10:51

Sehe ich auch so Ogil

Verteidiger sind aber extrem schwer.
Deutsche noch extrem schwerer.
Da bleiben nicht viele Möglichkeiten.
1. Manuel Neumann soll auf dem Markt sein.
Sollte denke ich sogar realisierbar sein, weil er die Verhältnisse hier kennt, sich wohl gefühlt hat, und in einem Alter ist wo man Sicherheit braucht.
Problem könnte dabei allerdings sein, daß er wenn er Sicherheit will, einen Mehrjshresvertrag anstreben wird.
Das wird Duisburg ihm kaum bieten können, wenn man nicht weiß wo die Reise hin geht.
Mal davon ausgegangen das R. P. sich noch nicht Final für ein weiteres Jahr Duisburg entschieden hat.
Und davon ist wohl auszugehen.
2. Man verpflichtet jemanden der woanders tätig ist.
Kostet allerdings Geld.
Da würde mir spontan Kreutzmann ins Auge fallen.
Da ja bei den Ungeziefer die Gehälter Gerüchteweise schon seit Oktober wieder eher spärlich fließen, und er sich schon Mehrfach persönlich und öffentlich sehr positiv über R. P. geäußert hat.
Das würde einen Wechsel zumindest schon deutlich einfacher gestalten lassen.
3. AL auf der Verteidiger Position.
Würde ich nichts dagegen haben. Im Tausch gegen Pisarik, der aktuell nichts auf die Kette bekommt.

Ralli1902
Beiträge: 37
Registriert: 31. März 2019, 19:03

Re: Niederlagenserie

Beitrag von Ralli1902 » 3. Dezember 2019, 11:02

Eventuell brauchen die Jungs nur mal wieder ein Erfolgserlebnis und das sollte gegen den KEV 2 allemal drin sein.
Aber wenn selbst gegen die verkackt werden sollte?! :(
Ich weis auch nicht was da los ist?
Das Spiel gegen Herne zu Hause als die mit 9-2 aus der Halle geschossen wurden, ist doch noch nicht so lange her.
Allamierend ist natürlich auch die Zuschauerentwicklung in Duisburg zuletzt. (gegen Krefeld max. 500-600)
Die letzte Saison sitzt noch tief verankert bei den meisten Fans, da ist null Kredit vorhanden und man bleibt einfach zu Hause.
Das ist ein Teufelskreis, der für den Verein echt bedrohlich werden kann.

Antworten